Dank eines extrem wichtigen 9:7-Erfolgs gegen den TTC Langweid konnte der VfL Günzburg die Entscheidung um den Abstieg aus der Bezirksoberliga vertagen. Zwei Spiele vor Abschluss der Rückrunde stehen die Herren I damit nur ein Punkt hinter dem 7. und 8.- Platzierten und können zumindest den Relegationsplatz 8 aus eigener Kraft erreichen.

Der VfL ging nach den Doppeln mit 2:1 in Führung, bei denen nur sich nur Lindenmayer/Finkel mit 2:3 geschlagen geben mussten. Der letzte Satz endete denkbar knapp mit 10:12. Im Vorderen Paarkreuz teilten sich die Günzburger und ihre Gegner aus Langweid die Punkte: Alexander Wührer gewann ungefährdet gegen Christian Kern, Fabian Lindenmayer musste dem an 1 gesetzten Luca Gschlößl nach der 1:3-Niederlage gratulieren. Nach dem ersten Einzel-Durchgang stand es nach zwei erneut ausgeglichenen Paarkreuzen 5:4. Nun ging es für Günzburgs Nummer 1 Alex Wührer gegen den erst 17-jährigen Abwehrspieler Gschlößl, der vor kurzem die B-Konkurrenz der bayerischen Meisterschaften der Herren gewonnen hatte. Der Günzburger ließ dem Nachwuchsspieler dabei nicht den Hauch einer Chance und musste in 3 Sätzen lediglich 7 Punkte (!) abgeben. Damit überragt Wührer mit einer 8:0-Einzel- sowie 6:0-Doppel-Rückrundenbilanz zusammen mit Christian Damm. Nach dem 3:2-Sieg von Lindenmayer gegen Kern führte der VfL bereits mit 7:4- zeigte aber Nerven und ließ den TTC nach Niederlagen von den angeschlagenen Spielern Damm und Czermin sowie von Hannes Müller auf 7:7 rankommen. Abteilungsleiter Benjamin Finkel führte jedoch die Mannschaft durch ein hart umkämpftes 3:2 gegen Deniz zurück auf die Siegerstraße. Nun musste das Schlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden: Das Günzburger Spitzendoppel Wührer/Damm konnte dabei mit 3:1 gewinnen und machten den 9:7-Sieg nach fast vier Stunden Spielzeit perfekt.

Bereits am Freitag geht es für den VfL Günzburg auswärts beim TSG Augsburg-Hochzoll III ran. Ein Spiel, das wohl vorentscheidend sein wird- gewinnen die Günzburger nicht, wäre man auf Schützenhilfe des Letzten TTC Memmenhausen im Spiel gegen den 8. TSG Thannhausen angewiesen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.