Endlich wieder Tischtennis – das hieß es am vergangenen Wochenende für die ersten drei Herrenmannschaften des VfL Günzburg. Trotz Corona-bedingten Ausfalls des beliebten Doppels und strenger Auflagen war die Erleichterung groß, nach fast 7-monatiger Wettkampfpause wieder an der Platte zu stehen. Und das mit fast perfekter Bilanz: Neben Siegen der ersten und dritten Mannschaft mussten nur die Herren II beim Auswärtsspiel in Krumbach einen Punkt beim 6:6- Unentschieden abgeben.

Das Aushängeschild des VfL musste zum Start in der Bezirksliga Süd zunächst nach Memmenhausen. Gegen das 2. Herrenteam ging es auch direkt gut los: Finkel, Lindenmayer, Damm und Czermin gaben in den ersten vier Spielen lediglich einen Satz ab und sorgten so schnell für klare Verhältnisse. Die späteren Niederlagen von Czermin, Müller und zweimal Rothermel zum 8:4 fielen so zwar nicht mehr ins Gewicht, waren aber dennoch (drei Mal im Entscheidungssatz) ärgerlich. Damit stehen die ersten zwei Punkte für die Legostädter, die den Blick in der Tabelle wohl eher nach oben als nach unten werfen werden.

Anders sieht es bei den Herren II aus: die letztjährigen Aufsteiger in die Bezirksklasse A gelten als klarer Abstiegsfavorit und freuen sich so über den ersten Punkt beim Mitaufsteiger Krumbach. Die Spiele steuerten je zweimal Teutschländer, Schymik und Beurer bei. Rauner, Lorenz und Frey blieben dagegen glück- und punktlos. Vor allem die äußerst knappen Niederlagen von Neuzugang Alexander Frey und auch Frank Rauner trüben die Freude jedoch ein wenig, ein Sieg wäre insgesamt durchaus im Bereich des Möglichen gewesen. Der VfL Günzburg II reiht sich mit einem Punkt nach dem 6:6 somit im Tabellenmittelfeld ein.

Bereits am Freitag eröffneten die Herren III mit der Partie gegen Unterknöringen V die Saison. Die kurzfristigen Einsätze von den Ersatzspielern Kevin Supes und Andreas Wojnarowicz änderten nichts am Kräfteverhältnis: Beim 9:3 hatten die Knöringer wenig entgegenzusetzen.

Bereits am kommenden Wochenende spielen alle Mannschaften erneut, dann greifen auch die Herren IV gegen den SV Deisenhausen II ins Spielgeschehen ein.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.