Auch dieses Jahr hielt der VfL Günzburg Tischtennis wieder ein traditionelles, zweitägiges Trainingslager im BLSV Sportcamp in Inzell ab. 15 Jugendliche und Erwachsene nutzten die Chance, nach langen Trainingspausen einige Einheiten zu absolvieren, bevor die neue Saison Ende September startet. Aber auch andere Sportarten kamen nicht zu kurz.

Am Samstag, dem 11.09. ging es, frühmorgens, los in Richtung Berge. Bereits um 9 Uhr konnte so das erste Training starten – Grundschläge, wie Vorhand und Rückhand-Topspin, aber auch die weniger beliebte Beinarbeit standen auf dem Programm. Frisch gestärkt ging es nachmittags auf das Beachvolleyball-Feld, ins Schwimmbad und zum Bogenschießen. Zudem wurden je eine getrennte Einheit Tischtennis für Jugendliche und Erwachsene abgehalten. Der erste Tag klang mit Spielen und gemütlichem Zusammensein in den Blockhütten aus.

Mehr oder weniger ausgeschlafen stand der Sonntagmorgen im Zeichen des Aufschlags – Höhe und Länge, Schnittvariation und Platzierung wurden ausgiebig trainiert. Auch die Großen hatten hier Nachholbedarf, und so konnten die Stationen der Jugendlichen gleich für die Erwachsenen stehen bleiben. Mittags wurde wieder über den Tellerrand hinausgeschaut, und so kam der Spaß beim großen Tischtennis-Bruder Tennis, High-Ball und Frisbee ebenfalls nicht zu kurz. Bei der Abschlusseinheit schwanden bereits die Kräfte – nach zwei anstrengenden Tagen war Zeit für die Rückfahrt nach Günzburg.

Somit kann der VfL Günzburg nun, hoffentlich bestens vorbereitet, in die neue Spielzeit gehen. Bis nächstes Jahr, Inzell!


1 Kommentar

Karl Liepert · 24. September 2021 at 21:25

Zwei tolle Tage, wo jeder seinen Nutzen hatte. Niemand hat es gereut dabei zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.