Spektakulärer Doppelspieltag

Bei ihren jeweils ersten Heimspielen ging es für die 1. und 3. Herrenmannschaft des VfL Günzburg heiß her: nach großem Kampf trennten sich beide von ihren Gegnern 8:8.
Während die Herren I in der Bezirksoberliga gegen den TSG 1889Augsburg-Hochzoll III antraten, galt es für das Herren III-Team, den Gegner vomTSV Burtenbach I in der Bezirksklasse B zu schlagen. Dies sollte beiden trotz toller Stimmung und großem Einsatz verwehrt bleiben. Dabei sah es für Günzburgs Spitzenmannschaft kurz vor Schluss nach einem Heimauftakterfolg aus: vor den letzten drei Spielen führte das durch den verletzungsbedingten Ausfall vonSpitzenspieler Alexander Wührer ersatzgeschwächte Team mit 7:6. Dann schlug Hochzoll aber zweimal zu, und so können sich die Spieler bei Mannschaftsführer Volker Kastl und dessen Doppelpartner Benjamin Finkel für den Schlussdoppel-Erfolg bedanken, der immerhin den ersten Punkterfolg der Saison beim schlussendlichen 8:8 einbrachte.
Günzburgs 3. darf sich ebenfalls über einen Punkt freuen, nachdem es schon nach einem sicheren  Sieg der Burtenbacher ausgesehen hatte. Beim Stand von 6:8 lag Michael Englhard vom TSV im entscheidenden 5. Satz mit 8:2 vorne und war drauf und dran, den letzten Spielgewinn zum 9:6 klarzumachen. Elias Teutschländer erwies sich allerdings als nervenstark und münzte den Satz in einen 11:9-Erfolg um, der das Schlussdoppel Gerald Schymik/Laszlo Leics ermöglichte. Diese konnten mit einem 3:1 den letzten Punkt zum zweiten 8:8 des Abends beisteuern.
Nach diesem spektakulären Heimauftakt stehen Günzburg I und III bei jeweils einem Punkt nach zwei Spielen und belegen aktuell Platz 7 beziehungsweise 10 in der noch jungen Punktspielsaison.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.