Bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Klasse B erwischte Fabian Lindenmayer einen Sahnetag und erreichte einen tollen 3. Platz. Der Günzburger, der sich erst als Nachrücker für die Wettkämpfe am 15./16. Dezember in Bogen qualifiziert hatte, musste sich nach teils deutlichen Siegen in der Vorrunde und K.O.- Runde erst im Halbfinale dem späteren Sieger Luca Gschlößl mit 0:3 geschlagen geben.

Durch die verpasste direkte Qualifikation an den Bezirkseinzelmeisterschaften ohne große Erwartungen in die Wettkämpfe gegangen, spielte Lindenmayer groß auf und gab in den ersten drei Vorrundenspielen nur insgesamt zwei Sätze ab. Als Gruppensieger erhielt er ein Freilos, so ging es direkt im Achtelfinale gegen Hermann ran. Dem 3:1 folgte ein 3:0 gegen Ferner im Viertelfinale. Der erst 17-Jährige Langweider Abwehrspieler und spätere Triumphator Gschlößl war im Halbfinale zwar eine Nummer zu groß, es bleibt allerdings der größte Erfolg des 27-Jährigen Günzburgers sowie die Berechtigung zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Klasse B!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.